Wandertag

Am Samstag, 14.09.2019 war es wieder so weit: die FCG Schwechat ging auf den Berg. Diesmal sollte die 25-köpfige Gruppe von St. Corona am Schöpfl Richtung Schöpflhütte aufbrechen.

Nach dem Zusammenwarten aller Teilnehmer am Treffpunkt „Weitmann-Parkplatz“, dem Anlegen des passenden Schuhwerks und einem gemeinsamen Gebet, bei dem auch Gott ganz „Bürgermeister-like“ eingeladen wurde, mitzugehen, ging die Fahrt auch schon los. Der kilometerlange Stau, der sich aufgrund eines brennenden Autos auf der Autobahn gebildet hatte, spielte sich glücklicherweise auf der Gegenfahrbahn ab, wodurch wir ziemlich pünktlich und bei strahlendem Sonnenschein unsere Wanderung beginnen konnten.

Der Weg führte gemütlich durch den wunderschönen Wienerwald, in dem sich schon die erste Herbststimmung ausmachen ließ.

Unsere Kinder fanden auch sehr schnell Interessantes – einen Flusskrebs (mitten im Wald!), ein paar Frösche und ein auserwähltes Bockerl, das uns den ganzen Weg über begleiten sollte und nur mit dem Fuß fortbewegt werden durfte.

Für die Schwindelfreien galt es auch noch, die Matras-Warte zu erklimmen und mit einem großartigen Ausblick belohnt zu werden.

Bei der Schöpfelhütte angekommen, durften wir uns bei Kaiserwetter stärken und nach dem obligatorischen Gipfelkreuz-Foto brachen wir dann auch schon zum Rückweg auf.OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Beim Abstieg kamen wir bei einer Außenstelle des Institutes für Astronomie der Uni Wien, dem „Leopold Figl Observatorium für Astrophysik“ vorbei, welches das größte Spiegelteleskop Österreichs enthält (leider nicht zugänglich, aber trotzdem interessant).

Das Besondere am Wandern unter Freunden ist, dass man jedes Stück des Wegs mit jemand anderem gehen kann und dadurch Verbundenheit und Vertrautheit erleben darf. Es war wieder einmal eine gute Gelegenheit, um zu plaudern, sich auszutauschen und gemeinsam Gottes vielfältige Schöpfung zu genießen – ein wunderschöner Tag für alle Teilnehmer!OLYMPUS DIGITAL CAMERA