Seniorenausflug 24.Juni 2017

IMG_7251Der  Ausflug der  Seniorenrunde unserer Gemeinde führte uns diesmal ins schöne Burgenland. Eine imposante Kutschenfahrt und ein Besuch im Dorfmuseum Mönchhof waren angesagt.

Beim Kutscheninhaber und Heurigenbesitzer Gangl kaum angekommen, wurde  nach einer kleinen Erfrischungspause auch schon zur Kutschenfahrt aufgerufen. Nach dem etwas mühsamen Besteigen der viel zu engen Sitzreihen ging es auch schon los, geradewegs hinein in das Pusztagebiet, den Nationalpark Neusiedlersee. Eine angenehme Brise machte die Fahrt trotz großer Hitze etwas erträglicher. Wir erfuhren von Kutscher Stefan vieles über die Erforschung der Stockenten durch Konrad Lorenz, ebenso über das Fleckvieh, nämlich die Rinderherden und erfuhren ebenfalls, dass hier auch Wasserbüffel leben. Ein Ziehbrunnen säumte  den Weg, genauso wie die vielen Weingärten uns beeindruckten. Je näher es zum See ging, desto sandiger wurde der Boden. Da erfuhren wir einiges über den Aufbau des Weines vom sandigen Boden bis zur erdigen Beschaffenheit des Bodens und deren Auswirkung auf den Wein und seinen Geschmack. Ein herrlicher Ort,dieser Nationalpark!

Aber im nu war diese hochinteressante Tour schon wieder vorbei und wir fanden uns im schattigen Gastgarten der Familie Gangl  bei einer zünftigen Brettljaus`n  wieder. Da durften wir endlich die Jaus`n  genießen und uns dem köstlichen kühlen Nass des Rebensaftes hingeben.

In gemütlicher ruhiger Atmosphäre frönte man der Mittagsstunde…

… bevor der erneute Marschbefehl ertönte und es weiter ging  nach Mönchshof ins Museumsdorf.

Beinahe jeder Berufsgruppe war ein eigenes Häuschen gewidmet.  Viele Werkzeuge erinnerten uns daran, wie einfach und bequem man es heute doch hat.  Jede Berufsgruppe hatte da seinen Bereich, ob es eine kleine Schneiderei war, oder der Schuhmacher, ein Wagenpark war genauso untergebracht wie eine ganze Schulklasse. Man konnte sich einfach nicht satt sehen. Da war die Dorfschänke gerade richtig. Ein kühles Getränk rettete so manche ausgedorrten Kehlen.

Alle Teilnehmer waren trotz der sengenden Hitze mit Freude dabei.

Mit diesem Ausflug trafen wir den berühmten Nagel wieder einmal auf den Kopf.